Die Festungsruine liegt an der Nordflanke des Grand-Luberon-Gebirges. Die mittelalterliche Burg entstand im 13. Jahrhundert und galt für lange Zeit als uneinnehmbar. Die Hugenotten nutzten die Burg im 16. Jahrhundert als Rückzugsort, bis Ludwig XIV. sie um das Jahr 1660 abreißen ließ. (Quelle: Cony Ziegler: Provence mit Camargue. 2009, S. 332.)

weitere Bilder