Die Burgruine des Ardvreck Castle am Ufer des Loch Assynt in den schottischen Highlands ist ein sagenumwogender Ort. Der Marquess of Montrose soll noch heute als grau gewanderter Mann umher gehen, die Tochter des Erbauers wandelt ebenfalls in dem alten Gemäuer. Ihr Vater hatte sie dem Teufel versprochen, sie stürzte sich jedoch vom Turm. Wie man auf den Bildern sieht, ist nachts doch etliches los in und um die Ruinen des Ardvreck Castle …..

 

Bildquellen:

  
Das Ardvreck Castle, aufgenommen im Sommer 2014. Wolken über den Tiefenauer Teichen und ein Wolf aus dem Wildpark Gangelt.

 

Ein Detail des Ardvreck Castle, fotografiert im Sommer 2014 und ein festlich gedeckter Frühstückstisch, aufgenommen während unseres Provenceurlaubs 2016.

Bildquellen:

 

 

In den isländischen Volkssagen finden sich zahlreiche Geschichten über das Auferwecken der Toten. Die Leute von Strandir scheinen überragend darin gewesen zu sein, mit Geistern umzugehen und hatten auch das Wissen, Tote aufzuwecken. Einer der berühmtesten isländischen Zauberer besuchte Schottland.

Bildquellen:

  

 

Eine Lampe sorgt für Licht.

Bildquellen:

 

 

digitale Fantasien