Die Portugiesen sind als ein Volk der Seefahrer weltbekannt. Sie sind gläubig, aufgeschlossen, bescheiden und sehr freundlich. In einem Reiseführer lasen wir: „In einem portugiesischen Heim findet man immer Wein und Brot auf dem Tisch und wenn jemand anklopft, dann ist er immer willkommen, sich zu uns setzen!“ – das können wir uns gut vorstellen!

Verständigt haben wir uns in Englisch, in den Dörfern auf dem Markt mit „Händen und Füßen“. Den kleinen Satz „A conta por favor“ hat jeder Kellner mit einem zusätzlichen Lächeln quittiert, ebenso ein obrigado von mir oder ein obrigada von Heide.

Wir hatten den Eindruck, dass hier das Miteinander stimmt, Hektik ist ein Fremdwort. Das Leben ist nicht für jeden einfach. Ein paar Schnappschüsse in Schwarz/Weiß        

zum Reisebericht