Dipl-Biol. Dr. Paul Westrich berichtet auf seiner Seite www.wildbienen.info, dass Blüten sowohl von Männchen als von Weibchen zum Schlafen oder als Schutzraum genutzt werden. Am 24.3.2018 fand ich einer Krokusblüte zusammen zwei Hummeln. Während eine tot aus der Blüte fiel, „steckte“ die andere regungslos fest. Bienen sind wechselwarme Organismen und von der Außentemperatur abhängig. Während das eine Exemplar den Frost offenbar nicht überstanden hatte, überlebte die andere Hummel. Zumindest war am 25.3.2018 die Blüte auch nicht mehr besetzt. Es war deutlich wärmer geworden.

Dr. Westrich schrieb mir: „bei der Hummel in der Krokus-Blüte handelt es sich um eine Königin der Baumhummel (Bombus hypnorum)“.