Im Gegenlicht


Unterwegs im Gangelter Bruch. Für ein paar Minuten verwandelte sich das Bruch heute Morgen in eine gespenstische Landschaft. Die Sonne löste die Nebelschwaden über den Blänken auf. Da sie noch sehr tief stand, ergaben sich tolle Lichteffekte. Mit dem Tele war es möglich die Sonne selbst aus den Bildern zu verbannen. Belichtet habe ich immer auf den Nebel. Die Bildbearbeitung beschränkt sich so auf eine Vignette und ein lokales nachschärfen.

Die Bilder sind jetzt im Flickralbum

Feuchtwiese & Makro

Osterwanderung

Die Tiefenauer Teichlandschaft habe ich letztmalig im Dezember 2017 besucht. Jetzt im Frühling grünt und blüht es, die Vögel brüten oder haben schon ihre Jungen. Wenn man mit der Ortlichkeit nicht vertraut ist, sind die Bilder mehr oder weniger Glückssache oder ein Zufallsergebnis. Ein Schwarzstorchenpaar konnte ich nur noch wegfliegen sehen und von den Kranichen waren nur die Rufe zu hören. Dennoch ist so eine Wanderung in den frühen Morgenstunden ein tolles Erlebnis…

 

ostern__19-04-19_DSCF4400

Die Bisamratten wurden bei Elsterwerda an der schwarzen Elster aufgenommen.

Die Biler sind Teil des Flickralbums „Tiere in freier Naur“:

Tiere in freier Natur