Freihand Makros 2017

Die kleine Olympus TG ermöglicht im Mikroskopmodus eine sehr große und detaillierte Objektwiedergabe. Naturgetreue digitale Mikroskopie wird Realität.

Aufnahmeorte:

  • Der Insektenbaum im NSG Hohbruch

  • unser Garten
  • „meine“ Wiese bei Süsterseel

zu den Bildern

Insektenbaum

Im Schalbrucher Bruch, TG – 4, freihand
Hier sind immer Schmetterlinge, Hornissen, Wespen, Fliegen …. anzutreffen, selbst bei durchwachsenem Wetter wie heute.
Mehrfach konnte ich beobachten, wie die Admirale die Wespen in den Löchern „angegangen“ sind. Doch diese lassen sich nichts gefallen und attackieren die Falter, welche dann die Flucht ergreifen.
Kurz zeigte sich eine Larve in einem der vielen Löcher.

Kleine Gartentour mit der Tough TG-4

Alle wurden Bilder Freihand aufgenommen. Bei leichtem Wind, jedoch bei schönstem Sonnenschein war die Ausschussquote relativ gering.
Trotz genialer Lupenfunktion der Kamera hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Abstand zum Objekt nicht zu klein sein darf, sonst schlägt die Physik unbarmherzig zu: Mit geringerer Distanz zwischen Kamera und Aufnahmeobjekt nimmt die Schärfentiefe ab. Damit fielen etliche Lederwanzenbilder durch die „Qualitätskontrolle“. Bzw. nur Motive wo eine geringe Schärfentiefe erforderlich war (Feuerwanze) , entsprachen meinen Vorstellungen.