Störche bei der Morgentoilette

Wildpark Gangelt. 15.9.2019 – Ursprünglich wollte ich Damwild im Gegenlicht aufnehmen. Das Licht war zwar heute Morgen optimal, leider lagen die Tiere unmittelbar vor einem Zaun., so dass ich das Vorhaben nicht umsetzen konnte.

Eine Entschädigung boten die inzwischen sehr zahlreichen Störche des Parks.

Ein einzelner Storch saß etwas erhöht im vollen Sonnenschein. Bilder

Zwei weitere Störchen präsentierten sich etwas im Halbschatten. Umgeben waren Sie von zahlreichen kleinen Fliegen oder Mücken, die sich als weiße Punkte im Bild darstellen. Erst dachte ich, mein Sensor hat `nen Treffer. Zum Glück ist das nicht der Fall. Bilder

Auch die Brunft der Rothirsche ist bereits im vollen Gange.

Weiter hatte ich noch ein tolles Erlebnis. Zwei Fotografen aus der Schweiz hatten die weite Anreise nicht gescheut um die Luchse zu fotografieren!

Aufwachen

Es ist schön, der Natur beim Aufwachen zuzusehen. Der Bär aus dem Wildpark Gangelt hatte die Nacht auf einem Hügel verbracht, so befand er sich in Augenhöhe mit mir. Schade, dass das Gitter vom Gehege sichtbar ist. Aber das war bei Blende 8, die sich aus der Verwendung des Extenders bei 100-400er Tele ergibt, nicht zu vermeiden.

zu den Bildern

Junger Luchs mit Beute

Bei meinem ersten Spaziergang im Jahr 2019 durch den Wildpark Gangelt hatte ich großes Glück. Ich konnte einen jungen Luchs beim Verzehr eines Wildschweinjungtieres fotografieren. Das ganze Rudel saß in unmittelbarer Nähe und ließ den Kleinen fressen. Das Geschwistertier schaute aus der Nähe zu.

zu den Bildern

Die Kombination XF100-400 mm F4.5-5.6 R LM OIS WR und XF1.4X TC WR leistete perfekte Dienste, vor allem der Stabilisator zeigte seine Stärken. Bei maximaler Brennweite waren nur Belichtungszeiten um die 1/60 möglich. So waren nur die Bilder unscharf, wo sich der Luchs bewegte. Es sind alles Freihandaufnahmen, wobei ich das Objektiv am Zaun mit der Hand fixieren konnte.

„Junger Luchs mit Beute“ weiterlesen